fbpx

MR. GREEN – ENDLICH EIN SUPERHELD, DEN MAN IM HAUSHALT BRAUCHEN KANN

von Sefora Cuoco

Seit neun Jahren düst Mr. Green durch die Strassen und hilft den Kunden beim Recyceln. Der grüne Superheld macht die Umwelt glücklich und schafft Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen oder schwierigem Lebenslauf. Keine Frage, dass Mr. Green auch beim Mamalicious Sustainable Market in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach mit dabei ist!

Abraham Lincoln meinte einst: „Recycling ist the future. And Mr. Green is probably the best service for that.” Oder so ähnlich ;-)… Auch der 16. amerikanische Präsident hat sich wohl schon den Kopf darüber zerbrochen, wieso es keinen Service gibt, welcher den Recycling-Abfall zu Hause abholt, sortiert und die Wertstoffe wieder dem Kreislauf zufügt. Er hätte damals bestimmt Freude gehabt, am grünen Superhelden mit dem cleveren Recycling-Abo!

Fast so clever wie Mr. Green sind die vier jungen Männer, die Mr. Green gegründet haben. Und wie alle guten Geschichten beginnt auch diese beim gemütlichen Zusammensitzen. Florian Blattmann, Keiran Smith, Leo Steiner und Valentin Fisler wohnen zusammen in einer WG. Die vier Studenten sind umweltbewusst, aber auch vielbeschäftigt. Brav trennen sie ihren Abfall und stellen Flaschen, Dosen und PET auf den Balkon. Trotz guter Vorsätze hapert es aber mit dem Entsorgen, sodass der Abfallberg auf dem Balkon ganz unheldenhaft wächst und wächst. Bald können auf der ach so schönen Terrasse keine Gäste mehr bewirtet werden. Da wird ihnen klar: Was es braucht, ist ein Recycling-Abo! Gesagt, getan: Kurz darauf gründen sie das Start-Up Mr. Green. 

5 Sachen die Du über Recycling wissen solltest

1) Dass die Schweiz punkto Lebensqualität in der obersten Liga mitspielt hört man immer wieder. Wer gut lebt, konsumiert leider häufig auch sehr viel und dabei entsteht: Ein monumental grosser Abfallberg. Bei über 700Kg Abfall pro Kopf pro Jahr sind wir mittlerweile angelangt. Tendenz steigend!

2) Doch viele Wertstoffe werden im Kreislauf gehalten. Die Schweiz wird oft als Recycling-Weltmeister erwähnt. Wir finden zu Recht: Die Schweiz erreicht eine Recycling-Quote von über heldenhaften 50%. Die Kehrseite: Die andere Hälfte des Abfallberges wird der Verbrennung zugeführt und die Wertstoffe sind für immer verloren.

3) Recycling lohnt sich. Neben eingesparten CO2-Emissionen bleiben die Wertstoffe im Kreislauf und schonen somit Primärressourcen. Viele dieser Ressourcen sind nicht unendlich verfügbar oder energieintensiv in der Gewinnung.

4) Bei den Wertstoffen, die gesammelt werden können, ist die Schweiz längst nicht spitze. Getränkekartons (zum Beispiel von Tetra Pak) oder auch verschiedene Plastikarten können in vielen Ländern schon getrennt gesammelt und anschliessend recycelt werden.

4) Es gibt auch in der Schweiz etliche Gemeinden und private Entsorgungsfirmen, die eine Vorreiterrolle einnehmen. Sie fördern Recycling von Wertstoffen die gesetzlich noch nicht gesammelt werden müssen und leisten somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

5) Auch die soziale Komponente ist in der Recyclingbranche wichtig. In unzähligen Betrieben, Werkhöfen und Sammelstellen helfen Menschen mit schwierigen Lebensläufen oder mit Beeinträchtigung mit, die Wertstoffe zu sortieren und zu verarbeiten. Eine durchaus runde Sache!

Auch bei Mr. Green spielt die soziale Komponente eine wichtige Rolle. Ökologisch, sozial, nachhaltig – für Mitgründer und Geschäftsführer Valentin Fisler war immer klar, dass Mr. Green nicht alleine nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten funktionieren soll. “Zukunftsfähige Unternehmen müssen auch eine gesellschaftliche Rolle einnehmen”, ist er überzeugt. Das clevere Recycling-Abo ist also nicht nur ein tolles Service-Angebot, sondern hilft der Umwelt und der Gesellschaft gleichermassen. 

So funktioniert Mr. Green

Mr. Green nimmt dank dem cleveren Recycling-Abo den Kunden den Gang zur Sammelstelle und das Sortieren und Entsorgen der Wertstoffe unkompliziert ab. Alle Recycling-Güter kommen in einen Sack: Glas, Alu, Pet, Tetrapaks, Plastiksäcke, Kaffeekapseln. So hilft Mr. Green, die Umweltbelastung zu reduzieren. Und schafft zugleich Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung oder schwierigem Lebenslauf: Die Mr.-Green-Helden holen die Säcke bei den Kunden ab und sortieren die Wertstoffe auf lokalen Werkhöfen.

Wir freuen uns, wenn wir an unserem Marktstand mehr über unsere cleveren Recycling-Abos erzählen dürfen. Du willst nicht so lange warten? Jetzt informieren, mitmachen und zum Held werden: www.mr-green.ch

*** WIR VERLOSEN: 5x ein Recyclingabo für drei Monate im Wert von je Fr. 53.70 *** Hier geht’s zum Facebook-Wettbewerb!

Info: Dies ist eine Publireportage von Mr.Green. Mamalicious World kuratiert den Werbeinhalt dieser Seite nach den Interessen der Mamalicious Community. 
Teile diesen Beitrag...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest

hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.